Universalzubehör: Climax Multiwinder

Über all die Jahre sind bei mir Drachen gekommen und auch wieder gegangen. Was ich allerdings sehr früh schätzen gelernt habe, und mich schon seit geraumer Zeit in meinem Hobby begleitet, ist der Climax Multiwinder! Hier hat der Leinenhersteller Ockert einen Winder kreiert, der wirklich durchdacht ist, und für weit mehr, als nur für das Aufwickeln von Flugleinen gut ist. Die Bezeichnung Multiwinder trifft hier wirklich zu.

Der Climax Multiwinder in zwei GrößenAber der Reihe nach: Den Multiwinder gibt es bereits seit vielen Jahren in zwei Größen (17 und 22 cm). Das Einzige, was sich immer wieder mal ändert, sind die verfügbaren Farben. Früher noch undurchsichtig, wird der Multiwinder in den letzten Jahren in der Regel aus transparentem Kunststoff hergestellt.

Leinen aufwickeln:

Für das Aufwickeln von Flugleinen eignet sich der Winder durch die langen Nasen sehr gut. Oberhalb der aufgewickelten Leinen bleibt genügend Material, um den Winder gut festhalten zu können. Durch das große Loch kommt man zum Abwickeln bequem mit einem Finger hindurch. Dann kann man die Leine einfach laufen lassen. Durch die günstige Form der Nasen bleibt die Leine dabei auch nicht hängen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zubehör | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Erste Flüge mit der Symphony Speed 2.5

Auch wenn in letzter Zeit wenig Freiraum blieb, habe ich es doch wenigstens geschafft, die Symphony Speed 2.5 von HQ-Invento zwei mal kurz an die Leinen zu nehmen:

Der erste Versuch war leider nicht gerade von Erfolg gekrönt: Zu lange und zu schwere Leinen Leinen (30 m / 90 daN) und vor allem viel zu wenig Wind! Von Fliegen konnte da keine Rede sein. Das hatte dann gerade so ausgereicht, um die Matte wenigstens in Böen mal kurz hoch zu ziehen, und ein paar Bilder zu machen.

Symphony Speed 2.5     Symphony Speed 2.5     Symphony Speed 2.5

Ein paar Tage später sah es dann schon deutlich besser aus: Nachdem der Wind, nach einer Stunde Flaute auf der Wiese, recht unvermittelt binnen weniger Minuten auf etwa 4 Beaufort im Mittel aufgefrischt hatte, nutzte ich die Gelegenheit und nahm die Symphony Speed 2.5 wieder an die Leinen. Diesmal an akzeptablen 80 daN-Leinen, die sich mit 20 Metern allerdings als etwas knapp erweisen sollten. ;-)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flugerlebnisse | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Kurzer Besuch in Köln

Die Tage war ich aus beruflichen Gründen zwei Tage in Köln. Für eine Flugsession auf den Poller-Wiesen hat es mir zeitlich leider nicht gereicht. Da ich aber ein Hotel in zentraler Lage hatte, konnte ich wenigstens mal den örtlichen Einzelhändlern einen kurzen Besuch abstatten.

         

Nachdem ich schon öfters mal etwas bei Pattevugel bestellt hatte, mußte die Gelegenheit genutzt werden, mir den Laden auch mal persönlich anzuschauen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Speed 2.2 power bekommt Auslauf

Das gute Wetter mußte genutzt werden. Auch bei abflauendem Wind hat der Speed 2.2 power noch deutlich gezeigt, was er kann! :-)

         

Auch optisch gefällt mir die, auf den ersten Blick eher trist wirkende, Farbgebung sehr gut! Wer kommt schon auf die Idee, einen Drachen in der Größe ganz in grau zu bauen? :-) Aber spätestens im Spiel mit dem Sonnenlicht bekommt das dunkelgraue Chikara einen ganz eigenen metallischen Glanz, der ein wenig an die Farbe von Titan erinnert!

         

Veröffentlicht unter Flugerlebnisse | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Speed 1.5 power im Abendhimmel

Vor drei Tagen war es dann auch gleich so weit. Eigentlich gar keine Zeit, aber der Wind und der herrliche Abendhimmel mußten dann einfach noch für eine halbe Stunde genutzt werden! Bei gefühlten vier Beaufort kam der frisch aufgebaute Speed 1.5 power zu seinem Erstflug an die Leinen:

Fast schon ein wenig zu dunkel für vernünftige Photos. Aber besser als nichts!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Flugerlebnisse | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare